DAK Kinder- und Jugendreport 2022

Logo der DAK

Wir alle wissen, welch großen Einfluss die COVID-19-Pandemie auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen hatte und immer noch hat. Der aktuelle Kinder- und Jugendreport zeigt dies mehr als deutlich. In der Corona-Pandemie haben Angstörungen bei Kindern und Jugendlichen stark zugenommen.  Auch leiden besonders Mädchen im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit deutlich häufiger darunter, ebenso unter Depressionen und Adipositas.   
Datengrundlage sind anonymisierte Abrechnungsdaten von rund 800.000 Kindern und Jugendlichen im Alter bis 17 Jahren, die bei der DAK-Gesundheit versichert sind. Der Report basiert damit auf Daten von 5,7 % aller Kinder und Jugendlichen in der Bundesrepublik. Je nach Bundesland können über 10 % aller dort lebenden Kinder abgebildet werden. Analysiert wurden die Jahre 2018 bis 2021.

 

Hier finden Sie den Report als pdf.
Hier geht es direkt zu der Zusammenfassung der Ergebnisse. 

 

Letzte Aktualisierung 03.11.2022; 10:56 Uhr