REGELUNGEN AB DEM 01.08.2022

1. Für Anträge der Phase 1Phase 2 sowie IQES-online Anträge gelten im Rahmen der Mitgliedschaft bei BuG NRW im Sinne der Schulentwicklung zur Guten Gesunden Schule ein Eigenanteil von 20%.


2. Maßnahmen  mit dem Ziel der B-Team-Qualifizierung werden durch BuG NRW mit einem festen Eigenanteil von 300 EUR gefördert.

Gerne unterstützt Sie Ihre zuständige Koordinatorin /Ihr zuständiger Koordinator beim Ausfüllen des Antrages.


Bitte beachten Sie bei allen Maßnahmen alle Hinweise in den Info-Kästen! Damit gewährleisten Sie, dass Ihr Antrag zügig bearbeitet werden kann und es weniger Nachfragen/Nacharbeiten geben wird. Sie erhöhen damit die Chancen auf eine Bewilligung Ihres Antrags. Hilfreiche Tipps finden Sie auch im Manual und in der Beschreibung der Bewilligungs-Kriterien. 

Für Rückfragen steht Ihnen selbstverständlich Ihre zuständige Koordinatorin bzw. Ihr zuständiger Koordinator zur Verfügung.

Wählen Sie zunächst die Art des Antrages über das Auswahlfeld am Beginn des Antrages aus:

Maßnahme
Angaben der Schule
Laufzeit
Kosten
Kosten in €
Fahrtkosten
Übernachtungskosten
Ja Nein
Kontaktdaten Anbieter 1
Für individuumsbezogene verhaltenspräventive Maßnahmen im Rahmen des Settings Schule sind neben einer Grundqualifikation (Staatlich anerkannter Berufs- oder Studienabschluss im jeweiligen Fachgebiet) ggf. weitere Zusatzqualifikationen (Handlungsfelder Bewegung, Ernährung, Stress, Sucht) erforderlich. Es gelten hierbei die Anforderungen gemäß Kapitel 5 des Leitfadens Prävention. Die entsprechenden Nachweise (Scans von Studienabschlüssen usw.) müssen im Antrag hochgeladen werden. Bei verhältnispräventiven Maßnahmen wird aktuell kein Nachweis der Anbieterqualifizierung gefordert. Dazu zählen per definitionem Multiplikator*innen-Schulungen und Maßnahmen der Phase 1.

Kontaktdaten Anbieter 2
Für individuumsbezogene verhaltenspräventive Maßnahmen im Rahmen des Settings Schule sind neben einer Grundqualifikation (Staatlich anerkannter Berufs- oder Studienabschluss im jeweiligen Fachgebiet) ggf. weitere Zusatzqualifikationen (Handlungsfelder Bewegung, Ernährung, Stress, Sucht) erforderlich. Es gelten hierbei die Anforderungen gemäß Kapitel 5 des Leitfadens Prävention. Die entsprechenden Nachweise (Scans von Studienabschlüssen usw.) müssen im Antrag hochgeladen werden. Bei verhältnispräventiven Maßnahmen wird aktuell kein Nachweis der Anbieterqualifizierung gefordert. Dazu zählen per definitionem Multiplikator*innen-Schulungen und Maßnahmen der Phase 1.
Art der Dokumentation

Zielgruppe und Ziele
Zielgruppe(n) der Maßnahme
Ziele und Indikatoren

Implementation

Bezug zum Leitfaden Prävention

Den Zielgruppen werden gesundheitsbezogen Informationen und/oder praktische Fertigkeiten, Haltungs-, Entscheidungs- oder Selbstwahrnehmungskompetenzen aus folgenden Handlungsfeldern vermittelt (siehe Leitfaden):


Anlagen Upload
Dateien können erst nach erstmaligem Speichern hinzugefügt werden!
Dateien können erst nach erstmaligem Speichern hinzugefügt werden!
Dateien können erst nach erstmaligem Speichern hinzugefügt werden!

Evaluation