Reflexionen zum Eigenrhythmus im Tagesverlauf

Fragen – AktionenThema – Reflexionen Einschätzung – Ideen, Wünsche, Veränderungen
Wie beginne ich meine Tage?Morgen      unstimmig – guter Rhythmus
Aufstehen, Frühstück, Einstellung
auf den Tag, Ambiente
Mit Achtsamkeit oder schon von
der Uhr getrieben? Laut – ruhig?
Ritualisiert? Positiv gestimmt?
Was für ein Tagestyp bin ich? Tag-Nacht-Rhythmus unstimmig – guter Rhythmus
Lerche? Eule? Tagestyp? Aufstehund
Schlafenszeit?
Mitschwingen mit mir? Kontakt
zu mir: Wie und wann gut –
schlecht? Guter Wechsel von
Wachsein – Schlafen, An- und
Entspannung?
Ausnutzen meiner Leistungshochs?Arbeiten zu Hauseunstimmig – guter Rhythmus
Typische Leistungshochs für
mich? An freien und
Arbeitstagen?
Kontakt? Ausnutzen? Verplempern
oder Verteidigen? Zeit ausreichend
für Hauptarbeit? Lieber
mehr in der Schule? Kurzpausen?
Respekt vor meinen Tagestiefs?Erholungsnotwendigkeit     unstimmig – guter Rhythmus
Wann am Tag sehr müde?
Mittagstief?
Wie nach der Schule?
Erfühlen? Langsamer? Ausreichend
Pausen? Auffangen der
Erschöpfung nach Unterricht?
Schlechtes Gewissen?   
Nutzung verschiedener Rhythmen?Haushalt, Hobbys     unstimmig – guter Rhythmus
Wechsel von Arbeit, Haushalt,
Hobby, Spielen
Interessante Wechsel? Abgestimmt
auf meine Bedürfnisse?
Alles dabei? 
BesinnungTermin mit mir selbstunstimmig – guter Rhythmus
Gebet, Meditation, EntspannungTäglich kleiner Ausstieg nur für
mich? Spüre ich mich? Genuss?
Wirklich anhalten?    
Arrangements mit Lebenspartnern – Familie? Absprachen Bedürfnisse allerunstimmig – guter Rhythmus
Gemeinsames – ungestörte Arbeits-
und Ruhezeiten, Hobby, Spiel?
Faire Kommunikation, Familienrat?
Für alle gute Möglichkeiten?
Streitkultur? 


    
vgl.: © Cornelsen Verlag, Berlin • Zeit- und Selbstmanagement für Lehrende; Webcode: ZM233960-005