Abrechnungsverfahren

  1. Nach Beendigung der Maßnahme strecken Sie zunächst den gesamten Rechnungsbetrag aus Ihren (Budget-)Mitteln vor. Anschließend senden Sie bitte umgehend (elektronisch oder postalisch) die Rechnungsunterlagen an die Büro-Assistenz der Landeskoordination mit der Bitte um Überweisung der Fördermittel. Geben Sie dabei immer Ihre Schulnummer an, damit die Rechnung zugeordnet werden kann. Die Fördermittel werden automatisch auf das Konto überwiesen, das im Antrag angegeben wurde.
  2. Sie müssen die Rechnung spätestens 3 Monate nach Beendigung der Maßnahme zur Abrechnung einreichen. Bitte machen Sie sich einen Wiedervorlagevermerk dazu.
  3. Sie können auch Teilrechnungen einreichen. Bitte kündigen Sie im Anschreiben aber an, dass noch weitere Rechnungen kommen werden, damit die Gelder nicht für andere Zwecke freigegeben werden.
  4. Manchmal sind Maßnahmen günstiger als im Kostenvoranschlag geplant wurde. In diesem Falle wird automatisch ohne weitere Benachrichtigung der Eigenanteil von 25 % von der Rechnungssumme abgezogen.
  5. Auf für die Evaluation der Maßnahmen gilt eine Frist von 3 Monaten, ansonsten werden die Fördermittel wieder zurückgefordert.
  6. Eventuell bietet es sich an, die Evaluation zusammen mit der Rechnung einzureichen.
  7. Bei von Ihnen gewünschten Abweichungen vom beschriebenen Regelfall setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit der Landeskoordination in Verbindung.

 

Abrechnungsverfahren als pdf

Abrechnungsverfahren IQESonline als pdf