Hinweise und Tipps (Stand: 01.06.17)

  1. Anträge können ausschließlich über das Online-Formular gestellt werden. 

  2. Bitte beachten Sie unbedingt alle Infoboxen im Formular, da Sie bei Beachtung der Hinweise die Chancen auf eine Bewilligung erhöhen.

  3. Eine Förderung für Maßnahmen der Phase 2 und 3 kann nur für das darauffolgende Kalenderjahr beantragt werden. Das Antragsverfahren läuft immer im Herbst des Vorjahres. Genaue und verbindliche Abgabefristen finden Sie hier.

  4. IQESonline-, B-Team- und Maßnahmenanträge Phase 1 können jederzeit auch für das laufende Jahr eingereicht werden.

  5. Das Webformular benötigt weder Benutzername noch Passwort, sondern arbeitet mit einem personalisierten Link, der einen langen Code benutzt. Der kryptische Text und die Länge des Links stellen sicher, dass er nicht erraten werden kann bzw. einen unbefugten Zugriff verhindert (wenn der Link nicht weitergeleitet wird). 

  6. Der Datenschutz ist durch eine Verschlüsselung abgesichert.

  7. Sollte Ihre Schule mehrere Anträge stellen, erhalten Sie für jeden einen eigenen personalisierten Link.

  8. Am Anfang des Formulars müssen Sie grundsätzlich zwischen den Antragsarten IQESonline-Jahresaccount, die Qualifizierung eines B-Teams, Maßnahmen der Phase 1, die ganzjährig gestellt werden können, und Maßnahmen der Phase 2, die nur im Herbst eines jeden Jahres für das Folgejahr beantragt werden können, unterscheiden.

  9. Es wird empfohlen, sich für die Zeit des Antragsverfahrens diese Links als Lesezeichen im Browser anzulegen, damit Sie jederzeit leicht auf den aktuellen Stand Ihrer Voranfragen bzw. Anträge zugreifen können.

  10. Während der Bearbeitung können Sie zu jedem Zeitpunkt per Button einen Zwischenstand abspeichern. Dies sollte man auf jeden Fall nutzen, wenn man länger als 10 Minuten abwesend ist. Nach der Speicherung wird Ihnen mit einer Mail der Link zugeschickt. Im Anhang dieser Mail finden Sie jeweils den aktuellen Stand Ihres Antrags als pdf samt aller von Ihnen bereits hochgeladenen Anlagen (z. B. Kostenvoranschläge, Konferenzbeschluss). So können Sie den Antrag und die Anlagen auch auf Ihrem PC abspeichern und ausdrucken.

  11. Achtung: Es gibt keine automatischen Zwischenspeicherungen. Wenn der Rechner abstürzt bzw. Sie das Browserfenster schließen, ohne vorher gespeichert oder abgesendet zu haben, sind die Daten verloren. Manche Browser lassen sich in Form einer Wiederherstellung mit den eingegebenen Formulardaten wieder öffnen. Das hängt aber von Ihrem Browser ab.

  12. Im Antrag finden Sie den Button „Absenden“. Damit wird der Link, der zu Ihrem Antrag führt, automatisch an Ihre*n zuständige*n Koordinator*in gesendet, die/den Sie im Kopf des Antrags ausgewählt haben. Es sind danach erstmal keine Änderungen mehr möglich, bis Ihr*e zuständige*r Koordinator*in den Antrag zur Weiterbearbeitung wieder freigegeben hat.

  13. Im Formular teilen Sie die Bankverbindung für die Überweisung der Fördermittel bereits bei Antragstellung mit, so dass Sie zur Abrechnung der Maßnahme nur noch die Rechnung einreichen müssen.

  14. Im Hauptantrag (Teil 2) müssen Sie die notwendigen Anlagen (Kostenvoranschläge und LK- bzw. SK-Beschluss) hochladen. Ohne diese Uploads können Sie den Antrag nicht abschicken.

  15. Beratungshinweise Ihrer zuständigen Koordinatorin bzw. Ihres zuständigen Koordinators erhalten Sie über ein Beratungsfeld im Kopf Ihrer Voranfrage bzw. Ihres Hauptantrag. Sie sollten diese Hinweise beachten, um eine Bewilligung Ihres Antrags zu erreichen. Darüber hinaus steht es Ihnen natürlich weiterhin frei, auch persönlich Kontakt aufzunehmen, um Fragen zu klären.

  16. Eine positive Rückmeldung zur Voranfrage (s. 15.) bedeutet nicht automatisch eine Genehmigung des endgültig gestellten Maßnahmenantrags. Die Voranfrage dient dazu, unnütze Arbeit mit nicht genehmigungsfähigen Anträgen zu vermeiden. Siehe auch Förderkriterien.

  17. Alle Benachrichtigungsmails werden automatisch an die im Formular angegebene Emailadresse versendet, so dass der Schriftverkehr zügig und einfach abgewickelt werden kann. Sie müssen nur gewährleisten, dass Sie auch zu gewünschten Zeiten Zugriff auf diese Adresse haben. Diese Emails sagen Ihnen zu jedem Zeitpunkt des Verfahrens, was Sie als nächstes tun müssen. Unter anderem werden Sie nach Beendigung Ihrer Maßnahme an die Abrechnung und die Evaluation erinnert, was beides innerhalb von drei Monaten erledigt werden muss. Außerdem wird, nachdem die Evaluation der Maßnahme von Ihnen abgeschlossen und per Button (s. 12.) abgeschickt wurde, der Link Ihrer Evaluation automatisch an Ihre*n zuständige*n Koordinator*in/Bezirkskoordinator*in, die Landeskoordination und die Evaluationsstelle verschickt.

  18. Für den automatischen Emailverkehr und den Zugriff auf das Online-Formular wird die im Antrag angegebene Emailadresse verwendet (s. 17.). Der Bewilligungsbescheid wird zusätzlich an die offizielle Mailadresse der Schule gesendet (schulnummer@schule.nrw.de). Sollten Sie aus Versehen in der Voranfrage zu Beginn eine falsche Emailadresse eingegeben haben, geht beim ersten Speichern die Mail, die Ihnen den Link zu Ihrem Formular mitteilt, ins Leere. Ihre Daten sind dann zwar gespeichert worden, Sie haben aber keinen Zugriff mehr darauf, um weiterarbeiten zu können. In diesem Fall können Sie den Link beim Koordinator*innen-Team erfragen. Alle Koordinator*innen haben jederzeit Zugriff auf Ihren Link.

  19. Es könnte hilfreich sein, sich im eigenen Emailprogramm für die Anträge einen eigenen Ordner anzulegen. Da der Absender immer BUG NRW <antrag@bug-nrw.de> lautet, kann man sich die Emails automatisch in diesen Ordner sortieren/filtern lassen.

  20. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es manchmal Probleme mit veralteten Betriebssystemen und Browsern sowie Tablets/iPhones gibt. Wählen Sie also für die Arbeit am Formular einen möglichst aktuellen PC aus.

  21. Sollte sich Ihre Maßnahme verschieben, informieren Sie bitte sofort ihre*n zuständige*n Koordinator*in, damit das Enddatum im Formular abgeändert wird. So vermeiden Sie, vom System Erinnerungen zu falschen Zeitpunkten zu erhalten.

(elektronisch oder postalisch)