Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltungen der Träger, der Bezirksregierungen, Kommunen, weiterer Partnerinnen und Partner ebenso wie eigenständig anlassbezogen organisierte Veranstaltungen (z. B. Auftaktveranstaltungen für Schwerpunktthemen) werden für die Kommunikation und die Öffentlichkeitsarbeit des Landesprogramms genutzt.

Unterstützende Medien wie Flyer und Broschüren werden vom Landesprogramm entwickelt, zur Verfügung gestellt und über alle erreichbaren Kommunikationskanäle (Träger, Bezirksregierungen, Verbände, Mitwirkungsorgane usw.) verbreitet.

Die kontinuierlich weiter entwickelte Homepage steht allen als Kommunikationsplattform zur Verfügung. Dort werden auch erfolgreiche gesundheitsförderliche Schulentwicklungsmaßnahmen veröffentlicht.

Für Veranstaltungen und Publikationen nutzt das Landesprogramm ein einheitliches Design.

Schulen, die erfolgreich im Landesprogramm arbeiten, werden ermutigt und unterstützt, in bisher nicht teilnehmenden Schulen für das Landesprogramm zu werben und diese in der Anfangsphase der Mitgliedschaft auch zu unterstützen.

Die Mitgliedsschulen machen die Zugehörigkeit zum Landesprogramm u. a. durch die Verwendung des Programm-Logos im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit, z. B. durch Aufnahme auf die Homepage, auf Briefbögen, durch das Aushängen des Hausschilds, deutlich kenntlich.