Survey-Feedback

Diese Arbeitsstruktur stammt aus der Organisationsberatung und läßt sich ohne weiteres auf die schulinterne Lehrerfortbildung übertragen.

Schritt 1:

Mitglieder der Führungsspitze der Organisation nehmen an der Vorplanung teil (Fragebogen mit beispielsweise folgenden Themenbereichen: Organisationsklima, Gehälter und Sozialleistungen, Beziehungen zu anderen Einheiten, Kommunikation, Beziehungen zwischen Vorgesetzten und Untergebenen, Anleitungen zu besserer Leistung, der eigene Arbeitsplatz, Belastung durch die Arbeit, Management by Objectives, Gelegenheiten zur persönlichen Entfaltung und zu persönlichem Fortschritt und Training).

Schritt 2:

Alle Mitglieder der Organisation werden befragt.

Schritt 3:

Die Daten werden der Topmanagement-Gruppe erklärt und anschließend den Funktionsbereichen der folgenden hierarchischen Stufen (= ineinander übergreifende Folgen von Konferenzen).

Schritt 4:

Jeder Vorgesetzte leitet mit seinen Mitarbeitern eine Besprechung, in der die Daten diskutiert werden und in der erstens die Mitarbeiter gebeten werden, die Daten zu interpretieren, zweitens Pläne für konstruktive Änderungen gemacht werden und drittens die Weitergabe der Daten an die jeweils nächsttieferen Ebenen geplant wird.

Schritt 5:

Bei den meisten Feedback-Besprechungen ist ein Berater anwesend, mit dessen Hilfe der Vorgesetze auch die Besprechung geplant hat und der als Ressource dient.

Ulrich Barkholz / Georg Israel / Peter Paulus / Norbert Posse: Gesundheitsförderung in der Schule. Ein Handbuch für Lehrerinnen und Lehrer. Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 1997, S. 331 ff.