Zahlen

Über Schule als Spiegel der Gesellschaft und Anfragen an die Schulpsychologie hinaus einige Zahlen: Über die Auftretenshäufigkeit von Mobbing an deutschen Schulen kann gesagt werden, dass über alle Klassenstufen und Schulformen und auch Geschlechter verteilt Mobbing rund fünf bis zehn Prozent aller Schülerinnen und Schüler betrifft. Jungen sind rund zwei Drittel aller Täter, bei den Opfern sind sie nur etwas über der 50 Prozentmarke.

Ergänzend kommt Kasper unter Zuhilfenahme eines Fragebogens zu dem Ergebnis, dass von 1.133 befragten Schülerinnen und Schülern im Alter von 9 bis 20 Jahren durchschnittlich 15,7 Prozent regelmäßig, d.h. mindestens einmal pro Woche über einen Zeitraum von mindestens einem halben Jahr Opfer von Mobbinghandlungen sind (Kasper 2002a:50ff). Dies bedeutet, dass jeder siebte bis elfte Schüler gemobbt wird.

Worum geht es bei Gewalt und Mobbing in Schule? Mobbing ist eine spezielle Form gewalttätigen Handelns. Teilweise werden die Begriffe Mobbing und Gewalt nahezu synonym gebraucht. Ich lege hier den Schwerpunkt auf Mobbing und meine dabei immer auch gewalttätiges Handeln allgemein. Mobbing, Bullying, Psychoterror, all das sind weitere Begrifflichkeiten, in denen über einen längeren Zeitraum eine einzelne Schülerin oder ein einzelner Schüler in Form vielfältiger erniedrigender Handlungen von seinen Mitschülerinnen bzw. Mitschülern systematisch fertig gemacht wird. Und bei der Klassifikation verschiedener Formen des Mobbings finden Sie eine ganze Reihe der Dinge wieder, die Michael G. erlebt hat.

Die 10 häufigsten Mobbinghandlungen an deutschen Schulen

  1. Mitschüler sprechen hinter meinem Rücken schlecht über mich: 20%
  2. Jemand verbreitet Gerüchte oder Lügen über mich: 15%
  3. Mitschüler machen mich vor anderen lächerlich: 14%
  4. Jemand ruft mir Schimpfworte oder kränkende Spitznamen nach: 13%
  5. Andere zeigen mir abwertende Blicke oder Bewegungen: 10%
  6. Jemand äfft mich nach, um mich lächerlich zu machen: 10%
  7. Lehrer übersehen meine Bereitschaft zur Mitarbeit: 10%
  8. Mitschüler behindern mich, wenn ich anderen etwas sagen will: 8%
  9. Mitschüler erklären mich für dumm, "nicht O.K." usw.: 8%
  10. Ich werde vom Lehrer/von der Lehrerin angeschrien: 7%

Die zehn häufigsten Mobbinghandlungen an deutschen Schulen sind: schlecht über jemanden reden, Gerüchte und Lügen verbreiten, vor anderen lächerlich gemacht werden, Schimpfworte und kränkende Spitznamen rufen, abwertende Blicke und Bewegungen, nachäffen mit dem Ziel, jemanden lächerlich zu machen, Bereitschaft zur Mitarbeit wird von Lehrkräften übersehen, behindert zu werden, wenn man anderen etwas sagen möchte, jemanden für dumm oder nicht o.k. erklären und von Lehrern angeschrieen werden.