Grundlegender Wandel des Gesundheitsverständnisses

Vorbemerkungen

Vorab noch einige grundlegende Orientierungen zum Wandel der schulischen Gesundheitserziehung. Sie helfen mir, mich in der aktuellen gesundheitswissenschaftlichen und pädagogischen Diskussion zurechtzufinden.

Ich kann mich besser orientieren, wenn ich weiss ...

  • dass sich der Gesundheitsbegriff und im weiteren das Gesundheitsverständnis gewandelt hat. Erst wenn ich verstehe, dass Gesundheit mehr ist als nur die Abwesenheit von Krankheit und Gesundheit mehr ist als nur körperliche Gesundheit, kann ich die ganze Tragweite der modernen Ansätze der schulischen Gesundheitserziehung bzw. -förderung abschätzen.
  • dass Gesundheit in der Schule auf verschiedenen "Ebenen" behandelt werden kann. Die häufig ausgewählte Ebene des Gesundheitsverhaltens der Schülerinnen und Schüler ist nur eine unter anderen. Durch den "Mehrebenen-Ansatz", der sich in den letzten Jahren entwickelt hat, eröffnen sich interessante Ansatzpunkt, wie das Thema Gesundheit von der Schule aufgegriffen und umgesetzt werden kann
  •  dass es mehrere Modelle der schulischen Gesundheitserziehung und -förderung gibt. Die Kenntnis der Vielfalt der Zugänge hilft mir, mich besser orientieren zu können und für meine Problemstellungen den geeigneten Ansatz herauszufinden.
  • dass sich die Gesundheitserziehung in der Schule zur schulischen Gesundheitserziehung und Gesundheitsförderung gewandelt hat.
  • Wenn ich über die inhaltlichen Änderungen, die mit diesem Wandel einhergegangen sind, Bescheid weiß, kann ich heute wirkungsvoll für die Gesundheit in der Schule eintreten.