Zielsetzung

Lernen und Handeln für eine gesundheitsförderliche Ernährung muss der physischen, psychischen und sozialen Komponente von Gesundheit Rechnung tragen. Das betrifft selbstverantwortetes Ernährungsverhalten ebenso wie das Schaffen von ernährungsbezogenen Verhältnissen in Verantwortung für alle, die in der Schule leben und arbeiten.



Übersicht Zielsetzung

Von Bedeutung ist einerseits, dass die Spannbreite der Zielsetzungen und ihr Ineinandergreifen bewusst werden und sich in den konkreten Vorhaben zur Verbesserung der Ernährungssituation wiederspiegeln.

Insbesondere in Entscheidungsgremien ist andererseits ein Grundkonsens herbeizuführen, über Stellenwert und Zielsetzung ernährungsbezogener Aktivitäten im Rahmen von Gesundheitserziehung und Gesundheitsförderung sowie in der Ausbildung von Schulkultur und Schulprofil.

Unter anderem ist davon abhängig, in welchem Umfang über Mittel verfügt und Engagement ertragbringend eingesetzt werden kann.