TOOLBOX zur Stärkung der Gesundheitskompetenz der Universität Bielefeld --Lehrkräfte zur Pilotierung einer Intervention zur digitalen Bildung und Gesundheitsförderung gesucht--

Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt "TOOL-HLCA" der Fakultät für Erziehungswissenschaft an der Universität Bielefeld wird eine Toolbox entwickelt, die die Gesundheitskompetenz von Schülerinnen und Schülern der 7. und 8. Klasse stärken soll. Gesundheitskompetenz meint hier die Fähigkeit gesundheitsrelevante Informationen finden, verstehen, bewerten und anwenden zu können. Durch Schnittstellen mit dem Medienkompetenzrahmen NRW und unserem Verständnis von Gesundheitskompetenz erhoffen wir uns ein integratives Tool ohne Mehraufwand für den Unterrichtsgebrauch.

Strukturell stellt die Toolbox zunächst eine thematische Einführung dar. Infolgedessen wird erläutert, wo und wie die Toolbox im regulären Unterricht eingesetzt werden kann.

Das Kernstück der Toolbox liegt in den Unterrichtsübungen, die das Finden, Verstehen und kritische Bewerten von gesundheitsrelevanten Informationen bereitstellen und sowohl themengebunden als auch themenungebunden im Unterricht eingesetzt werden können. Themengebundene Übungen beziehen sich u.a. auf Suchtmittel, Sport, Ernährung, Corona-Virus und Fitnesstrends in sozialen Medien. Zudem liegt eine Unterrichtseinheit zur Erkennung von Fehl- und Desinformationen vor.

 

Die Toolbox wurde bereits theoretisch von verschiedenen Lehrkräften überarbeitet. Nun soll die praktische Handhabbarkeit getestet werden, sodass die fertige Toolbox schlussendlich ein validiertes Instrument für den Unterrichtsgebrauch darstellt.

 

Mit Ihrer Hilfe möchten wir herausfinden:

è Inwiefern die Toolbox für Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassenstufe angemessen ist

è Inwiefern die Toolbox für Lehrkräfte gut oder auch nicht optimal einsetzbar ist

è Was verändert werden muss, damit die Toolbox für den Unterrichtsgebrauch handhabbarer ist

è Ob sich die Toolbox in den regulären Unterricht ohne Mehraufwand integrieren lässt

 

Zur Vorgehensweise:

Wir suchen Lehrkräfte, die in einer 7. oder 8. Klasse jeglicher Schulformen unterrichten und Interesse daran haben, ein oder mehrere Übungen der Toolbox zur Förderung von Gesundheitskompetenz durch digitale Medien zu testen. Den Stundenumfang können Sie selbst bestimmen, ideal wären mindestens 4-5 Schulstunden.

 

Wenn Sie Interesse daran haben uns zu unterstützen, melden Sie sich gerne bis zum 09.10.20 bei Tessa Schulenkorf (E-Mail: t.schulenkorf@uni-bielefeld.de, Telefon: 0521/106-67262). Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung und besprechen offene Fragen und das mögliche weitere Vorgehen.

 

Nähere Informationen zum Projektvorhaben finden Sie unter:

https://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/izgk/tool.html

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung,

Tessa Schulenkorf

Dr. Orkan Okan

Prof. Dr. Ullrich