Die gute gesunde Schule – die Bildungsperspektive

Die „gute gesunde Schule" stellt solch ein neues Konzept dar: Es beginnt, mehr und mehr das Konzept der Gesundheitsfördernden Schule abzulösen. Anders als die eben zitierte Gesundheitsfördernde Schule geht die gute gesunde Schule davon aus, dass sich Gesundheit in den Dienst der Schule zu stellen hat. Gesundheit muss sich an der Qualität der schulischen Arbeit orientieren. Mit Gesundheit „gute Schule" machen, so lautet jetzt die Devise. Es geht nicht mehr nur darum, Gesundheit zum Thema der Schule zu machen. Vielmehr geht es um die Steigerung der Bildungs- und Erziehungsqualität der Schule durch den gezielten Einsatz gesundheitswissenschaftlich fundierter Interventionen. Bildungsberichterstattung wird jetzt wichtiger als Gesundheitsberichterstattung der Schule, wie sie in der Perspektive der Gesundheitsfördernden Schule favorisiert worden ist (Paulus 2004:137-143).