BuG-Screening

Sie haben sich mit der Anmeldung zum Landesprogramm Bildung und Gesundheit NRW entschieden, regelmäßig im Rahmen einer Selbstevaluation Daten zur Steuerung und Optimierung Ihrer Schulentwicklung zu erheben. Dafür bietet Ihnen das Landesprogramm das Instrument des BuG-Screenings an, das auf dem IQES-Qualitätskonzept basiert. Sie planen an einem für Sie im Schuljahresverlauf sinnvollen Zeitpunkt ein, das BuG-Screening unter Beteiligung aller Lehrkräfte und ggf. anderer pädagogischer Mitarbeiter*innen durchzuführen.

Das BuG-Screening wird jährlich durchgeführt, mindestens aber alle zwei Jahre. Dazu füllt das gesamte Kollegium einen Fragebogen mit 80 Fragen aus. Es steht ein Fragebogen für Allgemeine Schulen und eine Version für Berufskollegs zur Verfügung, einmal als bequeme Online-Version, zum anderen in Ausnahmefällen auch in Papierform. Das Landesprogramm bietet Ihnen den Service, den Bericht für Sie zu erstellen.

Aus den Ergebnissen dieses Screenings können Sie dann geeignete Schulentwicklungsmaßnahmen ableiten. Für die Finanzierung dieser Maßnahmen können Sie eine Förderung beim Landesprogramm beantragen.

  • In welchem Zeitraum wird der Bericht erstellt?
    Es dauert in der Regel acht Wochen, bis Sie ihren Evaluationsbericht erhalten. Sie erhalten den Bericht per Email.

  • An welche Emailadresse wird der Bericht versendet?
    Der Bericht wird ausschließlich an die Schulleitung versendet, welche die Datenhoheit besitzt. Dabei wird die Emailadresse aus dem Formular "Angaben zur Schule" verwendet, das Sie beim Beitritt ausgefüllt haben. Sollte sich die Email-Adresse einmal ändern, informieren Sie bitte rechtzeitig Ihre*n zuständigen Koordinator*in.

  • Was ist, wenn ich nach acht Wochen immer noch keinen Bericht erhalten habe?
    Ihr*e Koordinator*in kann nachschauen, wann der Bericht an Sie abgesendet wurde. Mit dem Datum können Sie zunächst Ihren Spamfilter kontrollieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die von Ihnen bei BuG hinterlegte Emailadresse der Schulleitung noch aktuell ist, können Sie diese ebenfalls bei Ihrer zuständigen Koordinatorin bzw. bei Ihrem Koordinator erfragen. Ist der Bericht noch nicht an Sie verschickt worden, könnte es sein, dass Sie vergessen haben, der Evaluationsstelle zu melden, dass Sie die Befragung abgeschlossen haben. 

  • Wer erhält noch die Daten?
    Niemand außer der Schulleitung erhält Ihre Daten. Weder Koordinator*innen noch die Träger des Landesprogramms haben Zugriff darauf. Sie fließen lediglich in eine anonyme Gesamtauswertung aller BuG-Schulen ein, was der Steuerung des Landesprogramms dient.

  • An wen kann ich mich wenden, wenn ich Hilfe bei der Auswertung und Interpretation der Daten benötige?
    Die BuG-Koordinator*innen sind in der Datenauswertung geschult. Ihre Beratung steht Ihnen kostenlos zur Verfügung.

  • Können wir auch ein selbst entwickeltes Evaluationsverfahren verwenden?
    Dies ist grundsätzlich möglich und nach einigen Durchläufen BuG-Screening auch sinnvoll. Lassen Sie sich dazu am besten von Ihrer zuständigen Koordinatorin bzw. Ihrem Koordinator beraten, damit es so gestaltet wird, dass Sie aus dessen Ergebnissen auch den Bedarf und die Ziele für die geplanten Schulentwicklungsmaßnahmen ableiten können. Auch die Evaluationsstelle steht Ihnen beratend zur Verfügung. Sie sollten grundsätzlich mindestens alle zwei Jahre das standardisierte BuG-Screening durchführen, damit Sie im Laufe der Jahre Vergleichsdaten erhalten und die langfristige Entwicklung Ihrer Schule verfolgen können.

  • Kann man ausnahmsweise das BuG-Screening aussetzen, wenn eine Sondersituation besteht?
    Das ist grundsätzlich in begründeten Ausnahmefällen möglich. Setzen Sie sich dazu bitte mit Ihrer zuständigen Koordinatorin bzw. Ihrem Koordinator in Verbindung. Die Entscheidung über eine Entpflichtung trifft die Landeskoordination.

  • Gibt es auch einen Fragebogen für Eltern- und Schülerschaft?
    Für die Elternschaft gibt es eine abgespeckte Elternversion, bei der bestimmte Qualitätsdimensionen ausgespart werden (z. B. Schulführung und Personalentwicklung). Mit dem Bericht erhalten Sie getrennte Auswertungen, aber auch eine Gegenüberstellung der Ergebnisse. Eine Schülerversion liegt nicht vor. Für Schüler*innen finden Sie viele Instrumente auf der Internetplattform www.IQESonline.net

Bei Fragen zur Selbstevaluation wenden Sie sich bitte an die AS:QME – Arbeitsstelle „Qualitätsmanagement und Evaluation“ – Evaluation des NRW-Landesprogramms Bildung und Gesundheit NRW an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität. Die AS:QME ist von den Trägern des Landesprogramms beauftragt worden, die Umsetzung des Landesprogramms mit dem Schwerpunkt Evaluation wissenschaftlich zu begleiten.