Weitere Beiträge

Sicherheit in der Schule


Aufgaben der Schulleiterinnen und Schulleiter, Sicherheitsbeauftragten und Lehrkräfte

Ziel aller präventiven Maßnahmen sollte sein, den Lern- und Arbeitsplatz Schule sicherheits- und gesundheitsförderlich zu gestalten. Dieses Ziel ist nur zu erreichen, wenn die Förderung der Sicherheit und Gesundheit alle am Schulleben beteiligten Personen einschließt und als übergreifende und integrative Aufgabe verstanden wird. Erforderlich sind Maßnahmen und Aktivitäten, die idealtypisch folgenden Handlungsfeldern zugeordnet werden können.

Sicherheitsförderung im Kontext des erziehenden Unterrichts


http://www.schulsport-nrw.de/info/05_sicherheitsundgesundheitsfoerderung/sifoe_materialien_dvd_04.html

Daher muss es vielmehr Aufgabe von Schule und Unterricht sein, sowohl Unfälle, ... erweitern" hat einen elementare Bedeutung in der Sicherheitsförderung. ...

Die aktuellen Rahmenvorgaben sehen als Doppelauftrag für den Schulsport die auf die Leiblichkeit ausgerichtete "Entwicklungsförderung" durch Bewegung, Sport und Spiel als auch die auf die Gesellschaft und die Lebenswirklichkeit vorbereitende "Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur" vor (R&L Sek.II, 2000, S.XXIX).

Die Auswahl dieses Doppelauftrages ist Ausdruck einer Akzentverschiebung von der Erziehung zum Sport hin zu einer Erziehung und Vermittlung von Handlungsfähigkeiten durch Sport (vgl. Balz, 1992) und damit Folge der gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Anforderungen an Schule und der gegenwärtigen sportpädagogischen und sportdidaktischen Diskussion.

Grundlagen im Arbeits- und Gesundheitsschutz


Grundlagen im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Zu den zentralen Aufgaben im Arbeits- und Gesundheitsschutz zählen die regelmäßige Gefährdungsbeurteilung der Lehrerarbeitsplätze, die quantitative und qualitative Erfassung und Auswertung aller bekannten und gemeldeten Schulunfälle sowie die durch Erlass geforderte Beauftragung von Sicherheitsbeauftragen für den inneren Schulbereich. Aufgabenverteilungen und personelle Zuordnungen in diesen Bereichen können insbesondere in Geschäftsverteilungsplänen, Aufgabenlisten oder Organigrammen verdeutlicht wird.