Grundlagentext

Sicherheitsförderung - ein Baustein der Gesundheitsförderung in der Schule


Beate Hesse

Heinz Hundeloh

„Gesundheit ist der Zustand des vollständigen körperlichen, psychischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Fehlen von Krankheit und Beeinträchtigung" (WHO, 1948)

Dieses Wohlbefinden wird in seinen unterschiedlichen Ausrichtungen in einem sehr bedeutenden Umfang durch unfallbedingte Verletzungen und Traumatisierungen beeinträchtigt. Besonders stark betroffen sind Kinder und Jugendliche. In Deutschland ereignen sich allein in den Bildungseinrichtungen jährlich ca. 1,7 Mio. Unfälle, Tendenz steigend. Das bedeutet: Jedes zehnte Kind bzw. jeder zehnte Schüler verletzt sich bei Veranstaltungen in der Schule, Hochschule und Kindertageseinrichtung. Darüber hinaus werden in Deutschland ca. 1 Mio. Kinderunfälle im Heim- und Freizeitbereich pro Jahr gemeldet.

Download des vollständigen Textes (PDF)