Lernräume gestalten
Kongress Gute und gesunde Schule, 15 + 16. November 2004 in Dortmund Wilfried Buddensiek

Wenn wir unsere Schulen zu Häusern eines gesundheitsfördernden Lernens entwickeln und dabei Anschluss an europäische Bildungsstandards gewinnen wollen, lohnt es, sich bei unseren schwedischen Nachbarn umzuschauen. Während in manchen deutschen Klassenzimmern weniger als 2 m2 Bruttobewegungsfläche pro Schülerin und Schüler zur Verfügung steht, bietet die Futurum - Schule von Bålsta in der Nähe von Stockholm jedem Kind 6 m2 Lern- und Lebensraum in einer offenen Lernlandschaft.