Rechtsgrundlage

Schulgesetz NRW – SchulG


Schulgesetz NRW

1 – 1 Schulgesetz

für das Land Nordrhein-Westfalen

(Schulgesetz NRW – SchulG)

Vom 15. Februar 2005

(GV. NRW. S. 102)

zuletzt geändert durch Gesetz vom 24. Juni 2008

(GV. NRW. S. 486)

Handlungsempfehlungen zur Vorbeugung und Aufarbeitung von sexuellen Missbrauchsfällen und Gewalthandlungen in Schulen und schulnahen Einrichtungen (KMK)


zum vollständigen Dokument

Sexuelle Missbrauchsfälle und Gewalt: Die Kultusministerkonferenz setzt sich für eine rückhaltlose Aufklärung und eine fundierte Prävention ein, um das Vertrauen in die Schule als geschütztem und sicherem Ort zu gewährleisten. Mit den "Handlungsempfehlungen zur Vorbeugung und Aufarbeitung von sexuellen Missbrauchsfällen und Gewalthandlungen in Schulen und schulnahen Einrichtungen" haben die Länder einen sofort umsetzbaren Maßnahmenkatalog entwickelt.