Bedeutung für die Gestaltung und Entwicklung von Schulen

Die zehn Elemente der integrierten Qualitäts- und Gesundheitsförderung sind darauf ausgerichtet, die Kräfte und beschränkten Arbeitsressourcen der Lehrpersonen auf ihren Kernauftrag zu konzentrieren: auf eine effektive und nachhaltige Förderung der Lernprozesse und -ergebnisse der Schülerinnen und Schüler.

Gute Schulen sind erfolgreich in drei Grunddimensionen : Sie stärken das Wohlbefinden und die Gesundheit der Lehrenden und Lernenden, sie zeichnen sich durch eine gute Qualität der Lernens, des Unterrichtens und der Schulprozesse aus, und sie führen zu guten Lern- und Arbeitsergebnissen der Beteiligten.