Zur Navigation springenZum Inhalt springen

Landesprogramm Bildung und Gesundheit

Links

Bildungsportal Integration durch Bildung

Integration durch Bildung

Mit der wachsenden sozio-kulturellen Vielfalt und den damit verbundenen Anforderungen an eine gleichberechtigte Teilhabe aller in jedem Bereich des gesellschaftlichen Lebens sind die interkulturelle Öffnung und der Abbau struktureller Diskriminierung zu besonderen Herausforderungen geworden. Schulen stehen vor der Aufgabe, allen Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft umfassende Teilhabe an Bildung und Chancen für den größtmöglichen Bildungserfolg zu eröffnen, zur erfolgreichen Gestaltung von Integrationsprozessen und damit zu einem friedlichen, demokratischen Zusammenleben beizutragen und Orientierung für verantwortungsbewusstes Handeln in der globalisierten Welt zu vermitteln.

Bildungsportal  Inklusion

Inklusion

Seit über 30 Jahren kämpfen Eltern von Kindern mit Behinderungen in Nordrhein-Westfalen und in Deutschland für das Recht ihrer Kinder auf gleichwertige Teilhabe am Unterricht allgemeinbildender Schulen. Am 24. Februar 2009 hat die Bundesregierung endlich die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert. Wir dürfen nicht noch 30 weitere Jahre verstreichen lassen, bis wir sagen können: Wir akzeptieren in allen Lebensbereichen alle Menschen, so wie sie sind. Diese Herausforderung müssen wir jetzt meistern.

Logo der KMKLinkempfehlungen der KMK

Linkempfehlungen der KMK

„Interkulturelle Bildung und Erziehung in der Schule“
Fachtagung: Berlin, 28. Mai 2014

MindMatters (Kooperationsprogramm mit vielen Partnern, u. a. Unfallkasse NRW und BARMER)

MindMatters (Kooperationsprogramm mit vielen Partnern, u. a. Unfallkasse NRW und BARMER)

MindMatters ist ein umfassendes Schulentwicklungsprogramm zur Förderung der psychischen Ge-sundheit an Schulen der Primarstufe, Sekundarstufe I und II sowie berufsbildenden Schulen. Ziel ist es u. a., eine Schulkultur zu entwickeln, mit der sich alle Schulmitglieder sicher, wertgeschätzt, eingebunden und nützlich fühlen. So wird die Schule zunehmend zu einem Ort, an dem man gern ist. MindMatters liefert einen Beitrag zu mehr Respekt und Toleranz. www.mindmatters-schule.de

fit und stark plus (AOK NORDWEST)

fit und stark plus (AOK NORDWEST)

Das ganzheitliche Präventionsangebot „fit und stark plus“ fördert in der Grundschule frühzeitig einen gesundheitsfördernden Lebensstil und stärkt die allgemeinen Lebenskompetenzen und Selbst-verantwortung gegenüber der eigenen Gesundheit. Die Kinder können sich in den Bereichen Selbstwahrnehmung, Kommunikation, Entspannung und gesundheitsfördernder Lebensstil neu entdecken. www.fitunstarkplus.de 

Fit durch die Schule (AOK Rheinland/Hamburg in Kooperation mit dem MSW NRW):

Fit durch die Schule (AOK Rheinland/Hamburg in Kooperation mit dem MSW NRW)

Ausgewählte Aktivitäten von Schulen im Bereich des außerunterrichtlichen Schulsports, z. B. mit dem Schwerpunkt „Inklusion/Integration“, können mit einem Betrag von bis zu 5.000 Euro gefördert werden. Schulen ordnen sich nicht fertigen Angeboten zu, sondern entwickeln passgenaue Angebote. www.aok-gesund-lernen.de

School Dance Battle (AOK Rheinland/Hamburg in Kooperation mit dem MSW NRW):

School Dance Battle (AOK Rheinland/Hamburg in Kooperation mit dem MSW NRW)

Der Schultanzwettbewerb ist ein Modul des nachhaltigen Präventionsangebots "Power statt Promille" für weiterführende Schulen zur Bewegungsförderung und Alkoholprävention. Die "Trau-Dich!"-Kategorie wurde ausgeschrieben, um den Inklusionsgedanken in den Wettbewerb zu integrieren für Inklusionsklassen und Klassen, die sich auf diesen Weg machen, für Förderschulklassen oder auch für Schulklassen, die als "Bunte Truppe" gemeinsam mit Spaß tanzen, sich aber nicht mit den inzwischen fast professionell tanzenden anderen Schultanzgruppen messen möchten. www.vigozone.de

Kinderrechte im Rahmen schulprogrammatischer Arbeit

 Kinderrechte im Rahmen schulprogrammatischer Arbeit

 (Unfallkasse NRW mit dem buddy e. V., dem MSW u. a.) Das Grundschultraining Kinderrechte im Rahmen schulprogrammatischer Arbeit in NRW setzt auf eine konsequente Schülerorientierung, die die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt rückt und Gelegenheiten für Verantwortungsübernahme eröffnet.
Im Kinderrechte-Training werden Lehrkräfte und Pädagogen und Pädagoginnen ausgebildet, unter Bezugnahme auf die UN-Kinderrechtskonvention, demokratische und soziale Lernprozesse optimal vorzubereiten und zu moderieren.
(http://www.unicef.de/informieren/themen/buendnispartner-kinderrechte/-/buddy-ev/74640)

ekip

ekip

Die Initiative „ekip – Werkstatt Gesundheitsförderung“ bringt Experten und Praktiker zusammen, die gemeinsam gute Beispiele und Erfolgsfaktoren für die Gesundheitsförderung bei Familien mit Migrationshintergrund identifizieren.
ekip – das türkische Wort für „Team“ – steht für die Zusammenarbeit von Experten und Praktikern: In Workshops diskutieren sie erfolgreiche Projekte zur Übergewichtsprävention für und mit türkeistämmigen Migranten. Sie entwerfen konkrete Hilfestellungen, die den Akteuren vor Ort zur Verfügung gestellt werden, um ihre Projektarbeit zu erleichtern und zu verstetigen. Ziel der Initiative der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb), der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), von Mars Deutschland und der Deutschen Sportjugend (dsj) ist es, die Praxis der Projekte vor Ort für Familien mit Migrationshintergrund zu verbessern, beim Aufbau nachhaltiger Strukturen zu unterstützen und Praktiker stärker miteinander zu vernetzen. .......