Zur Navigation springenZum Inhalt springen

Landesprogramm Bildung und Gesundheit

Unterstützungsangebote

Für das Gelingen der Kooperation von Schule mit außerschulischen Partnern bedarf es einiger Voraussetzungen.

  • "Kooperation braucht einen übergreifenden Nutzen, eine verbindende Zielsetzung und Visionen, über die sich die Partner verständigen müssen.
  • Kooperation bezeichnet keinen Endzustand, sondern eine zu entwickelnde Prozessqualität.
  • Kooperation muss strukturell verankert werden.
  • Kooperation braucht eine Kultur der Zusammenarbeit: Das betrifft die Haltungen und Einstellungen der Akteure. Gegenseitige Wertschätzung, Offenheit, Anerkennung der Gleichwertigkeit der jeweiligen pädagogischen Arbeit,"
Diese Voraussetzungen sind jeweils zu prüfen. In der Zusammenarbeit der Schulen mit den Trägern des Landesprogramms sind diese Voraussetzungen insbesondere hinsichtlich der Zielsetzung, Schulen zu guten gesunden Schulen zu entwickeln, gegeben.

http://www.ganztaegig-lernen.de/kooperation-von-schulen-mit-ausserschulischen-partnern

Seitenübersicht

  • Angebote öffentlicher Anbieter: Ministerien, Kreise, Standesverbände etc.

Angebote öffentlicher Anbieter: Ministerien, Kreise, Standesverbände etc.

Das buddY-Programm

Das buddY-Programm

Was macht das buddY-Programm aus? Das Bildungsprogramm verknüpft verschiedene Ansätze zu einem pädagogischen Konzept. Es basiert auf vier Säulen sowie der Haltung als Coach und dem systemischen Ansatz. Die meisten buddY-Praxisprojekte unterstützen in unterschiedlicher Gewichtung alle vier Bausteine:

•    Peergroup-Education: Lernen von-, für- und miteinander

•    Partizipation: aktive Beteiligung fördern

•    Lebensweltorientierung: Bezug zum Alltag schaffen

•    Selbstwirksamkeit: Selbstvertrauen erleben

Junior Uni Wuppertal - Forscherplattform für das Bergische Land

Junior Uni Wuppertal - Forscherplattform für das Bergische Land

Jeder ist einmalig, wissensdurstig und kreativ. Das beweisen jeden Tag ganz besonders die Studenten der Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land. Diese in Deutschland bislang einzigartige, nur privat finanzierte Bildungseinrichtung macht junge Menschen von vier bis 20 Jahren stark für den Einstieg in Studium und Beruf. Wer die Junior Uni unterstützt, lässt kein Talent verloren gehen.

Dasa LogoDie DASA als außerschulischer Lernort

Die DASA als außerschulischer Lernort

Die DASA ist ein Ort des Lernens, der Bildung und des Dialogs über die wichtigsten Themen der Arbeitswelt.

Wie fühlen sich Berufe an? Wie hält man sich möglichst lange bei der Arbeit gesund? Das sind zentrale Vermittlungsziele in der DASA.

Methodisch setzen wir dabei auf Interaktion und sinnliches Erleben, um bleibende Eindrücke zu wecken. Wir möchten den Verstand und die Gesamtheit der Sinne gleichermaßen ansprechen, um Themen und Inhalte aus der Arbeitswelt zu vermitteln. Die Besucher sind nicht nur in der Zuschauerrolle, sondern können an Simulationen und sogenannten Hands ons, kleinen Experimenten, aktiv handeln. Im Gespräch mit Vorführtechnikern erleben die Jugendlichen Arbeitserfahrungen aus erster Hand...............

Kinder-Uni der Heinrich-Heine-UniversitätKinder-Universität der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Kinder-Universität der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Hier finden Sie die Angebote der Heinrich-Heine-Univerisät Düsseldorf

Kinder-Universität Hochschule Rhein-WaalKinder-Universität der Hochschule Rhein-Waal

Kinder-Universität der Hochschule Rhein-Waal

Mit der Kinder-Uni bieten wir Kindern zwischen 8 und 12 Jahren die Gelegenheit, sich in speziell für sie entwickelten Vorlesungen für die Welt der Wissenschaft zu begeistern. Wie richtige Studentinnen und Studenten erhalten sie Studentenausweise. Sie sitzen in Hörsälen und können echten Professorinnen und Professoren Löcher in den Bauch fragen. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr euch für ein Studium entscheidet und entweder alle oder auch nur einzelne Vorlesungen besucht.

Eine Anmeldung ist nicht nötig!

Zur Übersicht