Zur Navigation springenZum Inhalt springen

Landesprogramm Bildung und Gesundheit

Praxis

Seitenübersicht

BuG Logo

  • Praxisbeispiele aus BuG-Schulen

    • Gesunde Schulverpflegung

    • Gute Schulverpflegung gemeinsam gestalten!

    • Gesunde Schule - Gesunde Ernährung in der Grundschule Im Reitwinkel

    • Kindergesundheit

    • Qualitäts- und Wohlfühloffensive Mensa 2010

    • Schüler kochen für Schüler

    • Unser Weg in das Land der gesunden Ernährung

    • Wir werden Frühstücksprofis

  • Angebote der Träger

    • Bauchgefühl

    • Primakids
  • Angebote öffentlicher Träger: Ministerien, Kreise etc.

    • Ess-Kult-Tour: Spielerisch durch die Welt der Lebensmittel

    • EU-Schulobstprogramm in Nordrhein-Westfalen

    • Der aid-Ernährungsführerschein

    • SchmExperten

    • SchmExperten in der Lernküche

    • Ernährungs- und Bewegungskonzept für übergewichtige Kinder

Angebote der Träger

Gesundheitsförderungsprojekte des BKK Landesverbandes

Bauchgefühlez.B. Bauchgefühl

Bauchgefühle 

Die Initiative „bauchgefühl“ ist ein Unterrichtsprogramm, um die Lehrer/-innen dabei zu unterstützen, das Thema Essstörungen im Unterricht und schulischen Alltag aufzugreifen. Das Projekt „bauchgefühl“ hat die Zielsetzung:
-    Essstörungen durch Information und Sensibilisierung vorzubeugen,
-    über die Erleichterung eines Einstiegs in eine Beratung und Behandlung für bereits betroffene Jugendliche und junge Erwachsene dem Voranschreiten der Erkrankung entgegenzuwirken.

Zielgruppen: Schüler/-innen, Lehrer/-innen, Eltern, Multiplikator/-innen

Die Umsetzung des Unterrichtsprogramms „bauchgefühl“ erfolgt für allgemeinbildende Schulen der Sek 1 und den Berufskollegs. Jede teilnehmende Schule erhält einen Materialordner mit den Unterrichtskonzepten und eingebetteten Video- und Audiosequenzen. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW durchgeführt.

mehr

TK Die TechnikerPrimakids

Primakids

Unterrichtseinheiten zur Gesundheitserziehung an Grundschulen stehen für Lehrerinnen und Lehrer als Download zur Verfügung. Enthalten sind jeweils 5 Einheiten à 90 Min. (Arbeitsblätter, Stundenbilder, Eltern-briefe, Hintergrundinformationen).

Zwei Themenschwerpunkte:  

Adipositas-Prävention
•    Obst und Gemüse – fünf am Tag
•    Fettarme und ausgewogene Ernährung
•    Täglich eine gemeinsame Familienmahlzeit
•    Maximal eine Stunde Fernsehen am Tag
•    Mindestens eine Stunde Bewegung am Tag
Gesundheitsförderung
•    Bewegung
•    Ernährung
•    Stressbewältigung
•    Suchtprävention
•    Gewaltprävention
Passwortgeschützter Download in der TK-OnlineAkademie unter:  www.tk.de, Webcode 165308

Mehr zum Projekt

Angebote öffentlicher Träger: Ministerien, Kreise, unabhängige, öffetnlich geförderte Dienste etc.

Ess-Kult-Tour: Spielerisch durch die Welt der Lebensmittel

Logo Verbraucherzentrale NRW

Ess-Kult-Tour: Spielerisch durch die Welt der Lebensmittel

Wie bringt man Jugendliche dazu, über ihr Kauf- und Essverhalten nachzudenken, Werbebotschaften zu durchschauen und Lebensmittel kritischer zu beurteilen? Mit der Schulaktion Ess-Kult-Tour hat die Verbraucherzentrale ein interaktives Lernangebot entwickelt.

ObstEU-Schulobstprogramm

EU-Schulobstprogramm

in Nordrhein-WestfalenFür 355 ausgewählte Schulen begann heute die erste Phase des EU-Schulobstprogramms , die bis zum Ende des Schuljahres 2010 / 2011 laufen wird. Das Ziel dieses Programms ist es, die Kinder an eine gesunde, vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung von klein auf heranzuführen. Die Kinder sollen sich für eine Ernährung mit leckerem Obst und frischem Gemüse begeistern und dies direkt EU-Schulobstprogramms im Schulalltag erfahren. Daher erhalten Schülerinnen und Schülern der Primarstufen in Nordrhein-Westfalen täglich eine kostenlose Extra-Portion Obst und Gemüse.

 

Logo aid-ErnährungsführerscheinDer aid-Ernährungsführerschein

Die Küche kommt ins Klasenzimmer

Der aid-Ernährungsführerschein

Der aid-Ernährungsführerschein ist ein fertig ausgearbeitetes Unterrichtskonzept für die dritte Klasse, bei dem der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten im Mittelpunkt steht. In sechs bis sieben Doppelstunden bereiten die Schülerinnen und Schüler leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen und andere kleine, kalte Gerichte zu. Dabei lernen sie mit echten Lebensmitteln umzugehen, wie die Profiköche zu schneiden, zu rühren, zu reiben oder auch abzuschmecken. Alle Kinder, die die schriftliche und die praktische Prüfung bestanden haben, bekommen das Führerschein-Dokument verliehen.

SchmExperten, LogoSchmExperten

SchmExperten

Das Unterrichtsmaterial zur Ernährungs- und Verbraucherbildung in der 5./6. Klasse verfolgt das Ziel, Begeisterung und Interesse für die Nahrungszubereitung bei Jugendlichen zu wecken und ihre Genussfähigkeit zu fördern. Es wurde vom aid infodienst entwickelt und ist für den vorfachlichen Unterricht konzipiert. Kernstück ist die Zubereitung kleiner kalter Gerichte im Klassenzimmer (in sieben Doppelstunden). Von diesem praktischen Ansatz ausgehend werden zahlreiche weitere Aspekte rund ums Thema Essen und Trinken vom Lebensmitteleinkauf über Hygiene bis zur Esskultur beleuchtet und es findet eine aktive Auseinandersetzung mit den eigenen Essgewohnheiten statt. So können die Schülerinnen und Schüler in Zukunft ihre Lebensmittelauswahl selbstständig und gesundheitsorientiert treffen sowie Veränderungen beim Essen aktiv mitgestalten. Das gilt auch für das Schulumfeld wie zum Beispiel für das Mensaangebot oder die Ausstattung des Schulkiosks.

SchmExperten, LogoSchmExperten in der Lernküche

SchmExperten in der Lernküche

Das neue Material des aid infodienst greift das didaktische Konzept der SchmExperten auf und erweitert es entsprechend den Vorgaben für den Fachunterricht in der 6. bis 8. Klasse. Ob Hauswirtschaft, Verbraucherbildung, Arbeitslehre oder Sozialwesen – nun heißt es ab in die Lernküche und warme Gerichte zubereiten! Die Praxis wird mit weiteren, bildungsrelevanten Themen und Inhalten zur Ernährungs- und Verbraucherbildung verknüpft, wie beispielsweise Esskultur, Einkauf und Kennzeichnung. Die Unterrichtsreihe lässt sich optimal in den Fachunterricht integrieren, denn sie ist mit ihrem umfassenden Ansatz viel „mehr als Kochen“. Das Unterrichtskonzept fördert selbstständiges Arbeiten und den Erwerb von Alltagskompetenzen.
www.schmexperten.de

Ernährungs- und Bewegungskonzept für übergewichtige Kinder

Moki

MoKi - mobile Kinder in Hemer

„Da dieses spezielle Konzept in der Schule durchgeführt wird und für die Eltern der auffälligen Kinder kein übermäßiger persönlicher Einsatz gefordert wird (das Kind muss zu den Einheiten nicht gefahren werden, es kommen keine Kosten auf die Eltern zu), wird eine große Beteiligung und messbarer Erfolg erwartet.
Damit eine Nachhaltigkeit gewährleistet ist, werden regelmäßige Nachuntersuchungen (BMI-Ermittlung/ Puls/ Koordinationstest) durchgeführt und statistisch erfasst."

Zur Seitenübersicht

Angebote unter Beteiligung/Kooperation der Träger

peb-LogoPlattform Ernährung und Bewegung

Plattform Ernährung und Bewegung

In Zusammenarbeit mit dem Land Nordrhein-Westfalen und vielen weiteren Kooperationspartnern will peb unter anderem mit dem Projekt „Lale“ gezielt türkischstämmigen Familien Informationen über ausgewogene Ernährung und Bewegung für einen gesunden Lebensstil vermitteln. Ziel ist es, das Bewusstsein für eine ausgewogene Ernährung und einen aktiveren Lebensstil im Familienalltag und in der Freizeit zu fördern, um so langfristig der wachsenden Zahl von Kindern, die schon in jungen Jahren übergewichtig sind, entgegen zu wirken.

Bewertung des Schulessens in NRW

Bewertung des Schulessens in NRW
Ergebnisse der Onlinebefragung von Schulleitern
Thorsten Müller
WDR HA KomForS/Medienforschung

Zahlreiche Studien deuten darauf hin, dass Kinder und Jugendliche, die gefrühstückt haben, in den Morgenstunden leistungsfähiger und reaktionsschneller sind und nicht so schnell ermüden. Das Gehirn als "Organ des Lernens" macht etwa 2 % des Körpergewichts aus. Es verbraucht aber 20 % der Energie, die dem Körper zur Verfügung steht. Der Gehirnstoffwechsel ist im Gegensatz zum restlichen Körper ausschließlich auf die Verfügbarkeit von Kohlenhydrate in Form von Glukose (Traubenzucker) als Brennstoff angewiesen. KindePrrr haben im Vergleich zu Erwachsenen weniger schnell verfügbare Energiereserven.

Materialien und Ergebnisse:

Zur Seitenübersicht

 Sonstige Matrialien: Unterrichtsmaterial, .....

Essen und Trinken lernen in der Schule, Unterrichtsmaterialien

Prof. Dr. Bernhardine Joosten

„Im Säuglingsalter, in der Kleinkind- und Schulkindzeit, bis hin zum Jugendalter werden in Elternhaus und Schule die prägenden Einstellungen und Handlungsweisen herausgebildet.