Zur Navigation springenZum Inhalt springen

Landesprogramm Bildung und Gesundheit

Praxis

Seitenübersicht

  • Logo des Landesprogramms Bildung und GesundheitPraxisbeispiele aus BuG-Schulen 

    • Bewegungsfreudige Schule

    • Einbindung von Bewegungselementen in den Schulalltag

    •  „Gesund und fit – mach mit“

    • Installation eines Fitnessgeräteparks auf dem Schulhof

    • Make Move - Bewegt in die Arbeitswelt

    • Partizipative Netzwerke in der Schulgesundheit

    • Projekt für Kinder mit mangelnder Bewegungserfahrung

    •  „Scholle“ bringt Schüler in Bewegung

    • Sicherheit geht vor – Sicher bei Sport und Spiel am, im und unter Wasser

    • Unterrichtsfach „G-A-B“ (Gesund-Aktiv-Bewegt)

    • Zirkus macht Schule, „Vorhang auf – Manege frei“ für den Zirkus Pestalani

  • Angebote der Träger

  • Schulsport NRW

  • Angebote unter Beteiligung der Träger

  • LSB

Angebote der Träger

Logo der UnfallkasseParkour in der Schule

Parkour in der Schule

Parkour, der Trendsport mit atemberaubenden Sprüngen und Landungen findet immer mehr Nachahmer in der Schule. Schülerinnen und Schüler wollen wie die „Traceure“ Hindernisse auf direktem Weg überwinden, ev. in Verbindung mit weiteren akrobatischen und turnerischen Kunststücken (Free Running). Sportlehrkräfte greifen deshalb häufig die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler auf und gestalten im Sportunterricht Situationen und Gerätearrangements die Parkour ermöglichen.

DGUV Lernen und Gesundheit
Neue Unterrichtsmaterialien für die Berufsbildende Schule

DGUV Lernen und Gesundheit

Jedes Jahr stürzen fast 30.000 Menschen während ihrer Arbeit ab. Diese Zahl ließe sich deutlich verringern, wenn alle Beschäftigten, die in der Höhe arbeiten, regelmäßig über Unfallgefahren informiert und sich korrekt verhalten würden. Das Risiko abzustürzen wird nämlich oft unterschätzt und entsprechende Sicherungen werden nicht angebracht oder nicht benutzt.

Die Unterrichtsmaterialien sensibilisieren die Auszubildenden für sicheres Arbeiten in unsicheren Höhen. Sie vermitteln Grundlagenwissen über Absturzrisiken, Gefahrenquellen und die entsprechenden
technischen, organisatorischen und personenbezogenen Schutzmaßnahmen. Die Schülerinnen und Schüler bewerten anhand zweier Praxisbeispiele Unfallverläufe und entwickeln selbstständig mögliche präventive Maßnahmen, die den Unfall verhindert hätten. Außerdem setzen sich die jungen Leute mit Hilfe eines Balancetests mit ihren eigenen koordinatorischen und motorischen Fähigkeiten auseinander. mehr

AOK Rheinland, Hamburg, NordwestAOK-Walking Bus – Der aktive Schulweg

AOK-Walking Bus Der aktive Schulweg

  • Gesunde, lustige und sichere Art des Schulwegs
  • Kinder gehen in Gruppen zu Fuß zur Schule
  • Erwachsene »Busfahrer« begleiten den Walking Bus
  • Zustieg zum Walking Bus an speziellen »Haltestellen«
    • entlang festgelegter Route(n) und
    • zu bestimmten Zeiten

Bewegung und Sport

Bewegung und Sport

  • Eine Initiative zur Förderung des außerunterrichtlichen Schulsports an weiterführenden Schulen in Kooperation mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung in NRW
  • Bewegungsprojekte an den Schulen werden von der AOK für zwei Schuljahre mit bis zu 5.000 Euro pro Schule unterstützt
  • Schulen bewerben sich mit ihrer Projekt-Ausschreibung und ein Fachgremium (MSW, AOK, Prof. Froböse) wählt die Projekte aus,die gefördert werden können.

Teilnahmebedingungen

  • Alle weiterführenden Schulen der Regierungsbezirke Köln und Düsseldorf, unabhängig von den Ausgangsbedingungen bzw. dem derzeitigen Stand der Bewegungsangebote an der Schule, können an der Initiative teilnehmen.
  • Ziel der Initiative ist es, dass in der Schule nicht nur Einzelmaßnahmen umgesetzt werden, sondern Angebote und Strukturen entstehen, die so tragfähig sind, dass eine selbstständige Fortführung nach Ende der Projektlaufzeit möglich ist - die Förderung ist also im Sinne einer „Anschubfinanzierung“ zu verstehen.
  • Es dürfen nur Maßnahmen zur Bewegung im außerunterrichtlichen Schulsport berücksichtigt werden, die nicht bereits durch andere Institutionen gefördert werden oder für die andere staatliche Stellen zuständig sind.

Bewerbungsverfahren

 Onlinefragebogen:

  •   Bedarfsermittlung
  •   Zielgruppenbestimmung
  •   Ziele des Projekts
  •   geplante Maßnahmen
  •   Ideen zur Nachhaltigkeit

 Während der gesamten Bewerbungsphase können sich die Schulen beraten lassen!

Kontakt: uta.lindemann@uni-bielefeld.de

Zur Seitenübersicht

Schulsport NRW

Schulsport nrwSchulsport NRW: Ziele - Instrumente - Handlungsfelder

Schulsport NRW: Ziele - Instrumente - Handlungsfelder

Schulsport nrwBewegungsfreudige Schule

Bewegungsfreudige Schule

Bewegung spielt in diesem Bemühen eine zentrale Rolle, da nicht nur in der Unterrichtspraxis vielfach beobachtet werden kann, welchen Stellenwert bzw. welche Effekte Bewegung für die Rhythmisierung von Lernprozessen hat, sondern auch, weil aktuelle lerntheoretisch geprägte Forschungen zunehmend Belege dafür liefern, dass Bewegung für nachhaltiges und effektives Lernen in den Fächern zentrale Bedeutung zukommt. Dabei gehen diese Forschungsansätze von einem sehr weitgefassten Bewegungsbegriff aus, der alle Formen der Beteiligung motorischer Systeme in der Handlungssteuerung umfasst.

Zur Seitenübersicht

Angebote unter Beteiligung der Träger

peb-LogoPlattform Ernährung und Bewegung

Plattform Ernährung und Bewegung

Das Spiel im Freien – im selbstständig zu erschließenden Außenraum – ist der Schlüssel zu mehr Bewegung im Alltag und damit ein entscheidender Baustein der gesundheitlichen Prävention. peb engagiert sich für die Förderung kommunaler Bewegungsräume und möchte zur nachhaltigen Veränderung in diesem entscheidenden Bereich der Gesundheitsprävention beitragen

Aus dem Sessel, fertig los!

Aus dem Sessel, fertig los!

Mit dem peb-Sitz-Check gegen den Sitzenden Lebensstil

Die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb)
hat einen Sitz-Check entwickelt, mit dem Familien ihr Sitzverhalten und ihr Wissen zum Sitzenden Lebensstil hinterfragen können. Nach fünf Minuten erhält jede Familie die Einschätzung ihres Sitz-Typs und entsprechende Empfehlungen für den Alltag.  Grundlagentext, Sitzcheck, http://www.pebonline.de/sitz-check.html

Zur Seitenübersicht

LSB

Bewegt gesund bleibenBewegt gesund bleiben in NRW!

Bewegt gesund bleiben in NRW!

Das Handlungsprogramm zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung in Schulen in NRW (BeweG NRW) Das Handlungsprogramm zur „Bewegungs- und Gesundheitsförderung in Schulen in NRW“ bildet ein Dach für gemeinsame Initiativen, insbesondere im Hinblick auf die Qualität des Sportunterrichts und des außerunter-richtlichen Schulsports. Durch die drei Programmschwerpunkte „Nachhaltige Sicherheits- und Gesundheits-förderung im Schulsport“, „Lernen und Bewegung – Stärkung von Schulprofilen“ sowie „Vielfalt, Inklusion und Integration in der Schule“ sollen die Rahmenbedingungen für gesundheitsfördernde und bewegungsförderli-che Schul- und Unterrichtsentwicklung nachhaltig gefördert werden.

Bewegt gesund bleiben in NRW!
Mit dem Programm Bewegt GESUND bleiben in NRW! sollen Angebote aus den Bereichen Gesundheitsförde-rung, Prävention und Rehabilitation entwickelt werden, um die Lebensqualität der Bevölkerung in NRW zu erhalten und zu verbessern.

Zur Seitenübersicht